Corona Krise – Liquidität sichern – Flexibel reagieren

Corona Krise – Liquidität sichern – Flexibel reagieren

Plötzliche Krisen wie die aktuelle Corona Epidemie sind für die meisten Unternehmer existenzgefährdend.

Ohne Liquidität wird auch die beste Idee nicht erfolgreich umgesetzt. Ohne Liquidität kann auch das beste Unternehmen nicht überleben.

Liquidität sichern, Unternehmensplanung nachjustieren in Pandemie-Zeiten

Das öffentliche Leben wird schrittweise weiter heruntergefahren. Gaststätten, Geschäfte oder Freizeiteinrichtungen mussten bereits schließen oder die Öffnungszeiten wurden eingeschränkt. Kunst- und Kulturveranstaltungen, Messen und Reisen sind abgesagt. Große Unternehmen fahren ihre Produktion sukzessive herunter. Liefer- und Logistikketten sind unterbrochen. Je nach Geschäftsmodell können die in den nächsten Monaten erwarteten Umsatzeinbußen nicht oder nur in Teilen in den Folgemonaten aufgeholt werden.

Zahlreiche kleine und mittelgroße Unternehmen, Selbständige und Freiberufler sind in ihrer Existenz gefährdet. Staatliche Maßnahmenpakete für Kredite und Entlastung bei Dauerschuldverhältnissen sind verabschiedet.

Die Hilfen können grob in

  • Steuerliche Liquiditätshilfen
  • Erleichterter Zugang zu Krediten
  • Erleichterungen bei Kurzarbeit und
  • gesetzliche Lockerungen im Insolvenzrecht oder Mietrecht

untergliedert werden.

Diese Hilfen müssen jedoch aktiv von den Unternehmern bzw. Unternehmen eingefordert werden.

Die notwendige Liquiditätslücke ist zu bestimmen. Die benötigten Unterlagen und das Antragsverfahren stehen zwischen Unternehmern und der Förderung.

Wir sind voll einsatzfähig, um Sie in diesen herausfordernden Zeiten zu unterstützen. Bitte zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Innerhalb von wenigen Werktagen erstellen wir für KMU, Selbständige und Freiberufler eine aktualisierte Finanzplanung. Wir ermitteln nachvollziehbar für Dritte (z.B. Hausbank) den zusätzlichen – durch die Corona Krise bedingten – Finanzbedarf.

Hier können Sie einen Blick in den Musterbericht nehmen: 3T Musterbericht Corona Hilfe

Wir können unseren KMU Kunden einen Zuschuss zu den Beratungskosten durch Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Aussicht stellen. Beratungsleistung in Zusammenhang mit „Corona“ werden in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten bezuschusst.